Diese Tutorials von sind mir selber entworfen und geschrieben worden, das Copyright liegt somit bei mir.
Es gibt sehr viele Tutorial Seiten zum PSP und PS im I-Net, trotzdem ist jede Ähnlichkeit mit anderen, nicht von mir verfassten, Tutorials zufällig und von mir nicht gewollt.

Ihr dürft meine Tutoriale nicht als eure eigenen ausgeben, kopieren, Grafiken direkt verlinken und die Tutorials bei euch zum Download anbieten.
Auch mag ich es nicht gerne sehen, wenn ihr meine Tutorials zerpflückt und dann einzelne Teile als euer geistiges Eigentum anbietet.

Meine gesamte T.o.U (Termes of Use) findet ihr || HIER ||. Bitte beachtet sie!


Ich arbeite mit dem Photoshop CS3 Extended. Das Tutorial sollte jedoch auch mit anderen Version vom PS nach zu arbeiten sein.

Hier möchte ich euch zeigen wie man mit dem Photoshop Brushes erstellt.

Bereit? Dann lasst uns loslegen!

Schritt 1:

Öffnet ein neues, weißes Blatt in der Größe von 190 x 190px. Das macht ihr indem ihr auf Datei --> neu geht oder ganz einfach 'Strg N' auf eurer Tastatur eingebt.

Egal wie ihr das macht es öffnet sich ein neues Fenster:

Dort gebt ihr eine Breite und Höhe von 190px ein und stellt den Hintergrundinhalt auf weiß ein. Mit OK bestätigt ihr eure Angaben und es öffnet sich auf eurer Arbeitsfläche ein
weißes Blatt in der Größe 190x190px. Allerdings steht jetzt bei euch im Ebenenmanager die Ebene auf 'Hintergrund' mit einem kleinen Schloss dahinter [siehe Screen]

Mit einer geschlossenen Hintergrundebene können wir aber nicht arbeiten, deshalb machen wir jetzt einen Rechtsklick im Ebenenmanager auf dieser Ebene.
Ihr seht ein Menü und dort klickt ihr auf 'Ebene aus Hintergrund'. Es öffnet sich ein kleines Fenster, die nötigen Einstellung könnt ihr anhand meines Screens einstellen.

Schritt 2

Jetzt klickt ihr auf das Textzeichen und sucht euch eine schöne, geschwungene Schrift aus. Ich habe BickhamScriptFancy2 mit der
Schriftgröße 80px genommen. Die Schriftfarbe stellt ihr bitte auf schwarz [#000000] ein.

Schreibt einen Großbuchstaben [bei war es das G] auf euer Blatt.

So sollte es dann bei euch aussehen.

Mit dem Verschiebwerkzeug könnt ihr euren Buchstaben so hinschieben wie ihr diesen gerne als Brush haben möchtet. bei mir schaut das Ganze dann so aus:

Schritt 3

Soweit so gut... Doch bevor ihr den eben erstellten Brush abspeichert, müsst ihr euren Vorgaben-Manager öffnen und dort die schon eingestellten Brushes löschen.
Das muss sein, da ihr sonst alle dort eingestellten Brushes mit abspeichert. Um den Vorgaben-Manager zu öffnen, geht ihr oben auf 'Bearbeiten' und dann
in der geöffneten Liste auf 'Vorgaben-Manager' [siehe Screens].

Es öffnet sich folgendes Fenster:

Schaut ob unter 'Vorgabe' auch 'Pinsel' eingestellt ist. Dann markiert ihr mit 'Strg a' alle einstellten Brushes und klickt dann auf 'löschen'.
Keine Sorge die Brushes werden dadurch nicht dauerhaft gelöscht. Jetzt ist auch eure Pinsel-Palette [klick auf ] leer und bereit für neue Schandtaten.

Schritt 4

Jetzt ist euer eben erstelltes Arbeitsblatt mit dem Buchstaben aber viel zu groß.
Deshalb nehmt ihr jetzt das Freistellungswerkzeug und verkleinert euer Arbeitsblatt so das bis auf einen kleinen
 Rand nur noch euer Buchstabe zu sehen ist. [siehe Screens]

--> -->

Schritt 5

Nun geht ihr wieder auf 'Bearbeiten' und klickt ihr auf 'Pinselvorgabe festlegen'

es öffnet sich ein kleines, neues Fenster wo ihr eurem Brush einen Namen geben könnt.

Schritt 6

Doch halt! Euer Brush hat jetzt zwar einen Namen. ist aber immer noch nicht so abgespeichert das ihr ihn immer wieder benutzen könnt! Das machen wir jetzt!

Klickt auf Pinselwerkzeug , ihr seht dann bei euch oben die Leiste für das Pinselwerkzeug. Dort klickt ihr neben dem kleinen Vorschaufenster auf den kleinen Pfeil
und klickt euer Brush an. Danach klickt ihr rechts auf den kleinen Pfeil und wählt 'Pinsel speichern...'

Es öffnet sich ein Fenster indem ihr euren Brush abspeichern könnt. Am besten macht ihr das in dem Ordner wo ihr auch eure
anderen Brushes habt. So jetzt könnt ihr euren Brush immer wieder verwenden.

Schritt 7

Ergebnis: den erstellten Brush benutzt:

Schritt 8

Ich habe den Brushrohling noch durch spiegeln so gedreht das man ihn quasi für 'jede Ecke' benutzen kann und alle 4 Brushes dann zusammen abgespeichert.

-->

Tipp: Stempelt Brushes immer auf einer neuen Rasterebene, so könnt ihr sie prima noch mal verschieben, drehen oder verkleinern!

Fragen? Dann mailt mir einfach: Kontakt

©2012-2016 Toxic - All Rights reserved




Copyright


Image: ©Vi Nina - scrapsncompany.com - S&CO979
Tuben von Vi Nina findet ihr | HIER |
Scrapkit: ©Bibi's Collection - S&CO979
Scrapkits von Bibi's Collection findet ihr | HIER |
Clusterframe: ©Ka Dismal - S&CO979
Clusterframes von Ka Dismal findet ihr | HIER |
Tutorial: no Tut
Avatar Image: ©Ismael Rac - www.xeracx.nett - IRS3362K

Webset: ©
Beauty Peanuts